AD(H)S Elterntraining

TRAINING für Eltern mit AD(H)S-Kindern

Unser 10-stündiges Training für Eltern mit betroffenen Kindern behinhaltet folgende Themen:

  • Störungsbildteaching:

        Neurobiol., Neuropsychol. und Neurophysiol. Hintergründe erfahren

  Welche Beeinträchtigungen liegen vor?

  Welche Probleme ergeben sich daraus?

  Wie hoch ist die Störungsakzeptanz? Was kann ich akzeptieren, was nicht?

  • Aufklärung über die Regulationsstörung:

   Woher kommt die Impulsivität?

              Warum sind die Executivfunktionen häufig eingeschränkt?

  • Praktische Beispiele für den Umgang mit Problemverhalten

             verschiedene psychologische Modelle mit Fallbeispielen zur
        Verhaltenssteuerung

             Hilfen zur Alltagsstrukturierung

             Die Bedeutung der Automatismen. Wie entstehen sie?

             Wie sieht eine positive Kommunikation und Interaktion aus?

             Weitere Hilfen bei schwierigen Interaktionsmustern, häufigen
        Wutausbrüchen und Machtkämpfen sowie schwierigen
        Verhaltensweisen, die ich nicht akzeptieren kann.

             Streitkultur

  • Thema Schule

   effektives Lernen ohne Streit, Hausaufgabensituation

   positive Eigensteuerung / Motivation schaffen

         Kooperation mit der Schule (Offenlegung der Diagnose?)

  • Therapie

         Wie sieht eine sinnvolle Theapie aus, Dauer der Behandlung

         Medikation?

  • ADHS in Bezug auf den weiteren Lebensweg (Veränderungen durch die Pubertät, Adoleszens)
  • UMFANG UND FINANZIERUNG:

          Das Elterntraining umfasst 10 Stunden, wir freuen uns, wenn beide
          Elternteile teilnehmen.

          Die Kurse finden in der Regel an 4 Abendterminen (je 2,5 Std) von
          19.30 Uhr bis 22.00 Uhr statt.         

          Der Preis für das gesamte Programm, unabhängig davon, ob ein oder
          zwei Elternteile teilnehmen (in Absprache auch eine andere zweite
          Bezugsperson) beträgt 250 Euro 

          Die Bezahlung muss im Vorraus geleistet werden.

          Die AOK hat das Elterntraining als Präventionsprogramm akzeptiert
          und übernimmt für ihre Versicherungsnehmer 100 Euro.

          Andere Kassen übernehmen auf Anfrage ebenfalls Teilbeträge.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.